Das Hinterland der Costa del Sol mit ausgedehnten Sierras

Das Land hinter der Costa del Sol in Spanien bietet Andalusiens schönste Landschaften. Sie laden zum Fuß-, Boot-, Kanu- oder Radwandern ein. Historisch Interessantem auf alten Schmugglerpfaden folgen, bedeutende Wege des Viehtriebs nachverfolgen oder den traditionellen Caminos Reales moderne Blicke in die Landschaft abgewinnen.

Alles ist möglich im Hinterland der Costa del Sol

Entlang der am Atlantik gelegenen Steilküsten gibt es herrliche Pinienwälder und die damit verbundene historische Wildtierwirtschaft und Bauerhöfe. Sich Zeit nehmen in jahrhundertelang Unveränderten und die milde Brise genießen. Der Naturpark von Barbate liegt am Mittelmeer. Er ist bergig und die Kultur musste felsige Geländebereiche unberührt lassen. Der Naturpark Cabo de Gata ist vulkanisch geprägt. Er bietet einsame und touristisch erschlossene traumhafte Strände. Ausgiebige Wanderungen und Mountainbiketouren durch Vulkangebiete zeigen die Farbenpracht unbelebter Natur und manches Kleinod wird unvergessen bleiben. Weiter im Landesinneren verändert sich die Landschaft und ausgedehnte Höhenzüge mediterranen Flairs erwarten den Urlauber. Die Sierra Morena entspricht stärker dem idyllischen mittelalterlichen Image Südspaniens. Hier sind die Heldensagen zuhause. Gestreckte, weidlich genutzte Wälder der Prägung Eiche begleiten schattige Flussauen. Mittelalterliche Burgen als wehrhafter Rückzugsraum in kriegerischer Vergangenheit verzaubern die Sierra Morena. Um den Ort Ronda liegen die schönen Naturparks Sierra de Grazalema und Sierra de las Nieves. Hier folgt der Tourist den alten Wegen der Bandoleros. Die Legenden der niedrigeren und armen Menschen werden hier noch erzählt.

Die weißen Dörfer im Süden Andalusiens

Alte maurische Dörfer erzählen von der wechselvollen Geschichte Südspaniens vor den Toren Nordafrikas. Im Hochgebirge der Sierra Nevada wird die Pflanzenwelt zunehmend mitteleuropäisch, um schließlich alpin zu werden. Die Naturparks Sierra de Cazorla, Segura y Las Villas muten an wie der Schwarzwald. Die Sierras Subbéticas Cordobesas im Hinterland von Córdoba sind mediterran und stimmungsvoll. Eine gute Vorbereitung mit Landkarten und Reiseführer, die der Buchhandlung oder der touristischen Information auf Messen oder im Internet gibt, ist notwendig. Die Sierras sind nicht ungefährlich und die Nächte können sehr kalt werden.