Das bunte Barcelona – Street Art

Barcelona ist eine wahrhaftig außergewöhnliche Stadt und sollte bei einem Trip durch Europa oder einem einfachen Städtetrip auf jeden Fall auf der Liste stehen. Gerade die verschiedenen Kunstarten, die hier aufeinandertreffen, geben der Stadt so viel Charme. Man trifft hier auf unglaubliche Gaudibauten und Parks, das Picasso-Museum, das gotische Viertel – und auf jede Menge Street Art.

Street Art hat damals als Medium zur Anregung von politischen und sozialen Themen begonnen und war generell anti-konstitutioneller Natur. Es unterscheidet sich jedoch von Vandalismus, territorialem Graffiti und kommerzieller Kunst. Die Künstler versuchen heutzutage, ihre Kunst in einem nicht künstlerischen Umfeld zu platzieren und dadurch Gespräche und neue Interpretationen zu provozieren.

Nach dem Tod des Diktators Franco im Jahre 1975 haben sich die Katalanen dazu entschlossen sich das zurückzuholen, was Ihnen unter Franco genommen wurde – Freiheit, Raum, Kultur und Sprache. Barcelona hat sich ein tolles Flair angeeignet, das von Kunst, Musik und Freigeist unterstrichen wird. Die Künstler machten die Straße zur Galerie und haben durch ihre Werke offen mit den Mitmenschen über Politik, Wirtschaft und Kultur diskutiert.

Inzwischen wurden die Gesetze stark angezogen, der Raum limitiert und die Strafen erhöht, aber noch immer ist Barcelona ein Paradebeispiel für die vielen verschiedenen Arten von Street Art. Wenn man durch die Straßen Barcalonas zieht entdeckt man Graffiti, Schablonenkunst, Poster und Sticker.

Ein Street Künstlerin aus Barcelona, die es international weit gebracht hat, ist BTOY. Sie hat einen fotografischen Hintergrund und ist anlässlich einer Buchveröffentlichung über ihre Werke wieder in seiner Heimatstadt und stellt aus. BTOY ist eine Schablonenkünstlerin und ganz und gar nicht anarchistisch veranlagt, wie viele ihrer Kollegen. Sie nutzt die einfachsten Hintergründe, wie alte Türen, als Leinwand für ihre Schablonen. Ihre Inspiration ist die instabile Welt, in der wir heutzutage leben und sie nutzt Farbe, um danach das perfekte Foto der ‚Welt aus Illusionen’ zu machen. Trotzdem sie viel gereist ist ihre Kunst immer in den Straßen geblieben.

Man kann Street Art in Barcelona in fast allen Vierteln der Stadt bewundern und danach ganz entspannt ein Glas Wein und günstige Tapas genießen. Falls Sie sich für Street Art interessieren und gerne die wunderbare Stadt Barcelona entdecken wollen empfehlen wir eine Ferienwohnung von Oh-Barcelona zu mieten.